Osteopathie

Als Osteopathin, Physiotherapeutin und ganzheitliche Ernährungtherapeutin möchte ich Sie unter Ihrer Mithilfe für ein bewegteres Leben motivieren. Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen über meine Schwerpunkte bei meinen osteopathischen Behandlungen.

Osteopathie für Sportler

Die osteopathische Behandlung als Prävention von Verletzungen und Erkrankungen beim Sportler.
Bei Akutverletzungen, wie auch bei immer wiederkehrenden Beschwerden setzt die Osteopathie an lokalen und entfernt liegenden Ursachen im Organismus an. Dabei spielt u.a. ein frei bewegliches Gelenk- und Fasziensystem die Grundlage für eine volle Leistungsfähigkeit.

Osteopathie für Musiker

Ob als Prävention oder individuelle Zuwendung sind die berufsbedingten körperlichen oder psychischen Beschwerden bei Musikern u.a. auch mit osteopathischen Behandlungen zu verringern.

Osteopathie bei Kiefergelenksbeschwerden (CMD)

Eine Kombination von Zahnheilkunde/Kieferorthopädie und Physiotherapie wie auch Osteopathie kann eine effizientere, schnellere und längere Heilung von Erkrankungen des Kauapparats ermöglichen. Durch die kombinierten Behandlungsformen kann den Ursachen von Fehlfunktionen im ganzen Körper besser auf den Grund gegangen werden.

Mögliche Behandlungen:

  • Begleittherapie bei Bisskorrekturen
  • Untersuchung des ganzen Körpers inklusive des Kiefergelenks auf Fehlhaltungen und Fehlfunktionen, die in Zusammenhang mit Störungen/Schmerzen des Kiefergelenks stehen.
  • Begleitend zur Schienentherapie kann eine vorausgehende osteopathische Behandlung die Muskulatur entspannnen und umgebende Strukturen regulieren – für optimale Ergebnisse der Bissnahme.
  • Begleitend zu kieferorthopädischen Behandlungen mit Zahnspangen ist eine osteopathische Behandlung sinnvoll um Gewebespannungen in der Kopf-Nacken-Kiefer-Bereich zu reduzieren und somit die Behandlung zu beschleunigen.
  • Unterstützende Behandlung bei Wurzelbehandlungen und Anfertigung von Zahnersatz.
  • Begleitende Behandlung bei CMD (Craniomandibulärer Dysfunktion) zur Reduzierung der möglichen Symptome wie Nackenverspannung, Kopfschmerzen, Schwindel, eingeschränkte Kieferöffnung etc.

Osteopathie bei gynäkologischen Beschwerden

  • Betreuung vor, während und nach der Schwangerschaft. Osteopathie kann bei schwangerschaftsbezogenen Beschwerden wie Atemnot, Rücken und ISG-Schmerzen, Leistenschmerzen oder Symphysen-Schmerzen helfen.
  • Allgemeine Beschwerden. Sowohl für junge Frauen als auch für Frauen in den Wechseljahren kann Osteopathie eine wertvolle und sanfte Behandlungsmöglichkeit für unterschiedlichste Beschwerden darstellen.
  • Unterbauchschmerzen während der Menstruation können funktionelle (nicht organbezogene) Ursachen haben, die sich osteopathisch behandeln lassen.

Kostenerstattung

Durch meine Zulassung als Heilpraktikerin bekommen privat versicherte Patienten wie auch gesetzlich versicherte Patienten mit privater Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen eine Rechnung nach der Gebührenordnung der Heilpraktiker (GebüH).

Seit 2012 erstatten auch einige gesetzliche Krankenkassen teilweise die Kosten für osteopathische Behandlungen bei Vorlage einer ärztlichen Verordnung. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse. Hier finden Sie eine Liste dieser Krankenkassen mit den jeweils geltenden Voraussetzungen, dem Leistungsumfang und der Form der Abrechnung.

 

Kontakt

Praxis für Physiotherapie und Osteopathie
Sabine Stute

Heilpraktikerin
Münchener Str. 4
82131 Gauting

Termine

Rufen Sie uns an unter
Tel. 089/89311295

Praxiszeiten

Mo/Di/Do:
8:00 – 19:00 Uhr
Mi/Fr:
8:00 – 15:00 Uhr